Die Ausatmung

Beim Ausatmen findet keine aktive Muskelanspannung statt. Das Zwerchfell entspannt sich und dehnt sich wieder als Doppelkuppel nach oben aus, so dass der Brustraum sich wieder verkleinert. Die Lungenflügel werden zurückgedrängt und die Atemluft strömt aus der Lunge heraus. Brustkorb und Bauchmuskeln gehen beim Ausatmen also passiv aufgrund ihrer Eigenspannung (Eigenelastizität) wieder in ihre Ausgangsstellung zurück.